News

02.09.2018 17:34
PAUSE
Wir befinden uns derzeit in einer großen Umbauphase und hoffen, zum Beginn 2019 in unseren neuen R
07.08.2017 21:23
Open Air Kino
18. August 2017, 21 Uhr im Hans-Jocker Innenhof in Durach - Barbetrieb ab 20.30 Uhr
03.04.2017 17:15
Märchenherz – Jugendtheater auf der Baustelle
12., 13. und 14. Mai 2017, jeweils 20 Uhr .............. Zum Stück: Kirsty hat ein Problem. Ihr Vat

Satzung

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr
  

1. Der Verein führt den Namen "KulterBunt" mit dem Zusatz "eingetragener Verein" (e.V.).
  

2. Der Verein hat seinen Sitz in Durach.
  

3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
  

§ 2 Zweck des Vereins
  

1. Der Verein hat das Ziel
    

a) im Rahmen der Förderung von Kunst und Kultur Veranstaltungen mit schauspielerischen, musikalischen oder ähnlichen Darbietungen durchzuführen.
    

b) im Rahmen der Förderung des heimatlichen Brauchtums und der Allgäuer Kultur Veranstaltungen wie z.B. das Funkenfeuer durchzuführen.
  

2. Der Verein verfolgt seinen Zweck ohne jede Absicht auf Gewinnerzielung und dient somit gemeinnützigen Zwecken. Im übrigen gilt § 13 Abs. 1 entsprechend.
  

3. Der Verein wird unter Wahrung der politischen und der religiösen Freiheit seiner Mitglieder nach demokratischen Grundsätzen geführt.
  

§ 3 Mitgliedschaft
  

1. Mitglieder können alle natürlichen Personen ab 18 Jahren werden. Die Mitgliedschaft erfolgt durch schriftliche Beitrittserklärung gegenüber dem Vorstand des Vereins, nach Bezahlung des Mitgliedsbeitrages.
  

2. Ehrenmitglieder sind von der Zahlung der Vereinsbeiträge freigestellt.
  

3. Die Mitgliedschaft endet
    

a) durch freiwilligen, schriftlich erklärten Austritt,
    

b) durch Kündigung des Mitglieds (§ 4),
    

c) durch Tod.
  

§ 4 Kündigung des Mitglieds
  

1. Die Kündigung eines Mitglieds kann durch Beschluß des Vorstandes ausgesprochen werden, wenn
    

a) das Mitglied das Ansehen oder die Interessen des Vereins schädigt,
    

b) das Mitglied mit der Zahlung des Beitrages trotz einmaliger Mahnung ganz oder zu einem nicht nur geringfügigen Teil mehr als zwei Monate im Rückstand ist,
    

c) ein anderer, wichtiger Grund vorliegt.
  

2. Der Beschluß ist dem Betroffenen schriftlich zuzustellen.
  

3. Gegen den Ausschluß ist Berufung an die Mitgliederversammlung zulässig innerhalb einer Frist von zwei Wochen seit Zustellung des Ausschlußbescheides (Kündigung). Die Berufung ist schriftlich zu Händen des Vorstandes zu erheben. Die Mitgliederversammlung hat binnen zwei Monaten über die Berufung zu entscheiden.
  

§ 5 Vereinsvermögen
  

1. Das Vereinsvermögen setzt sich aus den Mitgliedsbeiträgen, Einnahmen aus Veranstaltungen und Spenden zusammen.
  

2. Die Höhe der Beiträge wird bei der Mitgliederversammlung festgelegt.
  

3. Der Jahresbeitrag ist spätestens am 01.02. eines jeden Jahres fällig.
  

4. Scheidet ein Mitglied während des laufenden Jahres aus, so hat er keinen Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Mitgliedsbeitrags.
  

5. Verwaltet wird das Vereinsvermögen durch den Vorstand
  

6. Über das Vereinsvermögen muß der Kassenwart einen Jahresbericht vorlegen.
  

§ 6 Organe
  

Organe des Vereins sind
  

1. der Vorstand
  

2. die Mitgliederversammlung
  

§ 7 Vorstand
  

1. Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist
    

a) der 1. Vorstandsvorsitzende
    

b) der 2. stellvertretende Vorsitzende
    

c) der 3. stellvertretende Vorsitzende
  

Die schriftliche Wahl erfolgt alle zwei Jahre.
  

2. Im Innenverhältnis besteht die Vorstandschaft aus den in Abs. 1 genannten Vorsitzenden, dem Kassenwart und dem Schriftführer.
  

3. Die mehrmalige Wiederwahl ist zulässig.
  

4. Bei Amtsniederlegung oder Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes aus dem Amt, ergänzt sich der übrige Vorstand bis zur nächsten Wahlperiode selbst.
  

5. Bei Ausscheiden zweier Vorstandsmitglieder erfolgt eine Neuwahl des Vorstandes innerhalb eines Monats nach Ausscheiden des zweiten Vorstandsmitgliedes.
  

6. Der Verein kann nur durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder rechtskräftig vertreten werden.
  

7. Der Vorstand führt die einfachen Geschäfte der laufenden Verwaltung selbständig. Im Innenverhältnis gilt:
    

Der Vorstand darf im übrigen Geschäfte bis zum Betrag von DM 500,-- im Einzelfall ausführen. Im übrigen bedarf er der vorherigen Zustimmung der im Abs. 2 genannten Personen.
  

8. Eine Vorstandssitzung kann von jedem Vorstandsmitglied einberufen werden.
  

§ 8 Unterzeichnung
    

Die Unterzeichnung für den Verein erfolgt durch die Anführung seines Namens mit dem Zusatz "e.V." und die Beifügung der Unterschrift wenigstens zweier vertretungsberechtigter Vorstandsmitglieder
  

§ 9 Haftung
    

Der Verein übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art.
  

§ 10 Aufgaben des Vorstands
  

1. Der Vorstand übernimmt die Organisation der unter § 2 Abs. 1 genannten Veranstaltungen.
  

2. Der Vorstand faßt seine Beschlüsse mit Mehrheit. Stimmenthaltungen sind nicht zulässig.
  

3. Öffentliche Bekanntmachung im Duracher Wochenblatt und Organisation der Mitgliederversammlung unter Bekanntgabe der Tagesordnung mindestens eine Woche vor dem Tag der Mitgliederversammlung.
  

§11 Ordentliche Mitgliederversammlung
  

1. In der Mitgliederversammlung besitzen alle Mitglieder des Vereins Stimmrecht.
  

2. Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:
    

a) die Wahl des Vorstandes
    

b) die Wahl des Kassenwarts und des Schriftführers,
    

c) die Anerkennung der Jahresrechnung und des Jahresberichts,
    

d) die Mitwirkung bei Satzungsänderungen,
    

e) die Mitwirkung bei der Auflösung des Vereins,
    

f) Veranstaltungsvorschläge einzubringen,
    

g) über Vorschläge jeglicher Art mündlich abzustimmen.
  

3. Eine ordentliche Mitgliederversammlung ist einmal jährlich durchzuführen.
  

4. Die Mitgliederversammlung faßt ihre Beschlüsse mit der einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen der erschienenen Vereinsmitglieder, soweit nicht staatliche Gesetze oder die Vereinssatzung etwas anderes bestimmt.
  

5. Alle Beschlüsse der Mitgliederversammlung müssen schriftlich festgehalten, datiert, vom Schriftführer und Vorstand unterzeichnet und bis zu ihrer Ungültigerklärung aufbewahrt werden.
  

§ 12 Außerordentliche Mitgliederversammlung
    

Der Vorstand kann eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Er ist hierzu verpflichtet, wenn der fünfte Teil der Mitglieder unter Angabe des Zwecks und der Gründe dies schriftlich beantragt. In diesem Fall sind die Mitglieder unter Bekanntgabe der Tagesordnung mindestens eine Woche vor dem Tag der außerordentlichen Mitgliederversammlung schriftlich einzuladen.
  

§ 13 Gemeinnützigkeit
  

1. Der Verein verfolgt nach Maßgabe des § 2 dieser Satzung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51 - 68 der Abgabenordnung 1977 vom 16.03.1976. Etwaige Überschüsse, die sich beim Abschluß ergeben, sind zur Bestreitung von satzungsmäßigen Ausgaben des nächsten Jahres zu verwenden oder einer Rücklage zuzuführen, die zur Bestreitung künftiger Aufgaben nach § 2 notwendig ist.
  

2. Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Gewinnanteile oder sonstige zweckfremde Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Der Verein darf keine Person durch Verwaltungsausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigen.
  

3. Bei Wegfall des bisherigen Zweckes gilt § 15 Abs. 3 dieser Satzung.
  

§ 14 Satzungsänderungen
    

Zu einem Beschluß, der eine Änderung des Satzung enthält, ist eine Mehrheit von 2/3 der erschienenen Mitglieder erforderlich.
  

§ 15 Auflösung des Vereins
  

1. Eine Auflösung des Vereins ist durch eine 2/3 Mehrheitsentscheidung der Mitglieder möglich.
  

2. Ist eine, zur Beschlußfassung über die Auflösung des Vereins, einberufene Mitgliederversammlung nach Abs. 1 nicht beschlußfähig, so ist durch den Vorstand schriftlich unter Einhaltung einer Frist von 3 Wochen eine neue Mitgliederversammlung einzuberufen, die ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder zur Abstimmung über die Vereinsauflösung beschlußfähig ist.
  

3. Bei Auflösung der Vereins geht sein gesamtes Vermögen an die Gemeinde Durach zur Verwendung für, der Satzung entsprechende Zwecke, über.
  
  

KulterBunt e.V. Durach KulterBunt e.V.

 

Am 27.02.1992 errichteten die Gründungsmitglieder

Bernd Finkenzeller

Gabi Wagner

Bettina Gaisser

Andreas Bitter

Georg Bitter

Markus Richter

Ralf Finkenzeller

Ulrike Weixler

Manfred Neher

Robert Wirth

die Satzung des KulterBunt e.V.

Mit der Registriernummer VR 896 wurde KulterBunt e.V. am 01.06.1992 beim Amtsgericht Kempten im Vereinsregister eingetragen.

 

Gemäß § 5/1., 2. der Satzung des KulterBunt e.V. wurde der Mitgliedsbeitrag, ab 01.01.2002, auf 5 €/ Jahr festgesetzt.


Seitentools

Seite drucken Zurück
Login    realisiert durch XENUM.net